Willkommen beim Crown Club Halle - Initiative für Zahnmedizinstudenten

Landesversammlung FVDZ Sachsen Anhalt

Hallo liebe Studis,

Der FVDZ Sachsen-Anhalt lädt euch herzlich zur Landesversammlung 2016 in außergewöhnlicher Athmosphäre in die ETL Akademie Villa Westerberge nach Ascherlseben ein.

Wer also gerne mal ein wenig in die aktuelle Standespolitik von Sachsen Anhalt schnuppern und ein paar Kontakte knüpfen möchte ist herzlich eingeladen.

Beginn ist am Freitag, den 22. April 2016 von 15.30 Uhr.
Die Veranstaltung geht dann bis ca. 19.00 Uhr.

Akademie Villa Westerberge, An den Westerbergen 1, 06449 Aschersleben

Ich würde mich freuen wenn ich den ein oder anderen von euch dort wieder sehe.

 

lg Jakob.

ZAHNUMZAHN | privates Bürger-Engagement zum Erhalt der Zahnklinik Halle

Unterstüzt unsere Initiative mit Euer Spende und gebt damit der Landesregierung das Signal, dass wir uns gemeinsam für den Erhalt der erstklassigen Universitätszahnklinik in Halle engagieren.


Die zahnmedizinische Ausbildung an der MLU gehört zu den traditionsreichsten und besten Deutschlands. Dies hat das anerkannte Zentrum für Hochschulentwicklung über Jahre immer wieder bestätigt. Außerdem stellt das Zahnmedizinstudium in Halle und damit die Ausbildung des zahnärztlichen Nachwuchses die heutige und künftige hochwertige zahnärztliche Versorgung in Sachsen-Anhalt und auch in anderen Regionen sicher.

Durch den dramatischen Wasserschaden in den bestehenden Gebäuden der Zahnklinik (Große Steinstraße 19) im Juli 2012 ist all dies gefährdet. Zwar gibt es einen fertig ausgearbeiteten Plan zur Rettung der Universitätszahnklinik durch Verlagerung in ein anderes Gebäude der Universitätsmedizin, doch ist die Umsetzung der bereits vom Land und der Medizinischen Fakultät gegebenen Finanzierungszusagen infolge hochschul- und finanzpolitischer Diskussionen im Land ins Stocken geraten. Dies gefährdet die Existenz der zahnmedizinischen Ausbildung und damit langfristig die Versorgung der Bevölkerung.

 

Die einzige zahnmedizinische Ausbildungsstätte des Landes und eine der besten muss erhalten bleiben! Damit die Zahnmedizin in Halle weiter ihren Stellenwert behält und eine Zukunft hat, benötigen wir Eure Hilfe!

Nahtkurs am Schweinekiefer

Am 12.10. hatten wir wieder das Vergnügen mit OA Dr. Reichert an echten Schweinekiefern zu operieren. Zum ersten mal war es möglich echte Knochenregeneration mit Emdogain zu simulieren. Dank der Unterstüztung durch Straumann konnte uns das gesamte dafür notwendige Material gestellt werden. Der Nahtkurs war noch nie so praxisbezogen wie dieses mal. Dafür auch Dank an OA Reichert für seine gelungene Präsentation und Auswahl. Ich hoffe wir können unsere Qualität weiter so steigern und euch auch zum nächsten Termin weiterhin diesen Standart bieten. Ich freue mich schon auf den Kurs mit Dr. Heizelmann welcher die Grundlagen der Chirurgie erläutern wird. Bis zur Erstsemesterbegrüßung im Brauhaus...

 

...euer Jakob

FVDZ fordert Erhalt der Zahn/Medizin an der Universität Halle

Der Freie Verband Deutscher Zahnärzte (FVDZ) kritisiert die Pläne der Landesregierung Sachsen-Anhalt, das Universitätsklinikum der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg zu schließen und damit auch das Aus für die einzige zahnmedizinische Ausbildungsstätte im Land zu besiegeln. Mit Blick auf die demografische Entwicklung fordert der FVDZ das Land vor allem im Interesse der Patienten auf, von der fehlgeleiteten Sparpolitik abzurücken und die Universitätsmedizin in Halle zu erhalten.

 

"Sachsen-Anhalt ist dringend auf den in Halle ausgebildeten zahnmedizinischen Nachwuchs angewiesen, um auch in Zukunft eine flächendeckende Versorgung im Land sicherzustellen", unterstreicht die stellvertretende FVDZ-Bundesvorsitzende Dr.-medic/IfM Timisoara Kerstin Blaschke die Bedeutung des Standorts. Etwa die Hälfte der Absolventen bleibe derzeit nach dem Studium in Sachsen-Anhalt. "Das Ende der zahnmedizinischen Hochschulausbildung in Halle würde hier eine gewaltige Lücke hinterlassen und die Nachwuchsproblematik vor allem in den ländlichen Regionen dramatisch verschärfen", ist sich Blaschke sicher.

 

Die Universitätsmedizin in Halle ist exzellent aufgestellt und regional tief verwurzelt. Ihre Schließung würde den Wissenschaftsstandort schwächen und die zahn/medizinische Versorgung in der Region gefährden. Der FVDZ unterstützt deshalb den Protest der Hallenser Zahnmedizinstudenten gegen die Schließung ihrer Fakultät sowie das Aktionsbündnis "Halle bleibt", das mit einer Online-Petition Unterschriften für den Erhalt des Standorts sammelt (www.hallebleibt.de).

Sichert euch jetzt eure Plätze auf der IDS



Vom 12. - 16. März 2013 öffnet die Internationale Dental-Schau (IDS) - die weltweit größte Messe für Zahnmedizin und Zahntechnik - zum 35. Mal ihre Pforten und mehr als 2.000 Dentalaussteller aus über 50 Ländern machen Köln zum globalen Dreh- und Angelpunkt der Dentalbranche.

Klar, dass der Crown Club bei einem solchen Event nicht fehlen darf und ordentlich mit mischt. Hiebei haben FVDZ-Studenten wie immer die Nase vorn, denn der FVDZ organisiert mit Unterstützung von MEDI-LEARN und der Deutschen Ärzte Versicherung am 15. März von drei Unistandorten aus einn Ausflug zur IDS. Die Busse fahren jeweils ab ca. 7:00 Uhr von zentralen Orten in Frankfurt, Göttingen und Hannover los und kehren gegen 19:00 Uhr dorthin zurück (Detailinformationen werden noch bekannt gegeben).

Was ihr tun müsst, um bei der IDS kostenfrei dabei zu sein und sich mit Kommilitonen, Berufseinsteigern und künftigen Kollegen über die aktuellsten Neuerungen in der Zahnmedizin auszutauschen? Ganz einfach! Registrieren Sie sich jetzt via tw@fvdz.de für die MEDI-LEARN Sternfahrt (bitte Handynummer angebeben). Mitmachen lohnt sich, denn es stehen insgesamt 100 Tickets zur Verfügung. Und wer zu erst kommt, mahlt zuerst!

 

Bei weiteren Fragen schreibt mir einfach eine Email an j.osada@crown-club.de.

 

lg Jakob

Chirurgische Grundlagen mit Dr. Heinzelmann

Der zweite Nahtkurs ist Geschichte und war darüber hinaus sehr gut besucht. Mit 16 Teilnehmern waren alle Plätze besetzt. Selbst der letzte Schweinekiefer wurde an den Student gebracht und fachgerecht vernäht. Es war Platz für Späße und genug Raum für Fragen. Vielen lieben Dank an Dr. Heinzelmann, der zum ersten mal den Kurs betreute und versiert durch den Nachmittag führte.

Studentenworkshop in Berlin

Quelle: "FVDZ"

Am 02.11.2012 war ich in Berlin um mich beim Bundesvorstand des FVDZ für eure Interessen stark zu machen. Dabei kam es zu einigen interessanten Diskussionen und Anregungen. Unter anderen war die Erweiterung des Medi Learn Clubs Thema. Eine der interessantesten Ideen ist jedoch der geplante Besuch auf der IDS im März 2013. Wenn genug Interesse besteht dann wäre es möglich mit einem Bus nach Köln zu fahren um für 2 Tage das Messegelände und die lokale Kneipenszene unsicher zu machen. Solle jemand dazu Fragen haben dann schreibt mich einfach an, j.osada@crown-club.de. Ich freue mich schon wenn wir zahlreich dort aufschlagen würden. 

 

lg Jakob

Neuer Termin für die Erstsemesterbegrüßung

Der Erstsemesterabend ist jetzt vom 12.11.2012 auf den 19.11.2012 verschoben. Wir hoffen die kurzfristige Änderung sorgt nicht weiter für Probleme. Also bis dann im Brauhaus. 

 

lg Jakob

Nahtkurs zur Einführung der Parodontalen Chirurgie

Unser letzter Nahtkurs war leider nicht so gut besucht, dafür war es jedoch jedem möglich an seinem eigenem Schweinekiefer "rum zu doktorn", auch wenn es sich manchmal schwerer als gedacht herausstellte. Durch die hervorragende Unterstützung von Stoma und Straumann war es uns dieses Jahr möglich jedem einen vollausgestatteten Operationsbereich einzurichten.